Gründercoaching Deutschland – Gründung gemeistert und nun?

Das Gründercoaching Deutschland ermöglicht Ihnen eine Beratungskostenförderung nach der Gründung. Nutzen Sie die Möglichkeit einen Sparringspartner an Ihrer Seite zu haben.

Das Gründercoaching Deutschland ist das einzige bundesweit verfügbare Beratungskostenprogramm für Jungunternehmer. Auch 2015 wird das Gründercoaching Deutschland fortgeführt.

Ziel des von der KfW Mittelstandsbank bezuschussten Coachings ist es, kleinen und mittelständischen Unternehmen bei der Festigung oder Erweiterung zu helfen. Weitere Beratungsschwerpunkte können die Optimierung des Businessplan, die Vorbereitung von Bank- und Finanzierungsgesprächen, die Erstellung von Marketing- und Vertriebskonzepten, die Entwicklung eines Controllingsystems oder die Optimierung des Personalwesens sein.

Gründercoaching Deutschland – Warum sollte ich Beratung in der Nachgründungsphase nutzen?

Auf Basis der Daten von 2008 bis 2013 hat der KfW Gründungsmonitor 2014 ermittelt, dass in den ersten 3 Jahren 29 % der Gründungen scheitern bzw. wieder eingestellt werden. Nach 12 Monaten geben bereits 13 % der Gründer wieder auf, nach 24 Monaten 23 %. Dabei sind allerdings nur in 4 % der Fälle eine Insolvenz erfolgt.

Das bedeutet also, dass die Mehrheit der Gründer Ihren Traum von Selbsterfüllung aus Gründen aufgeben, die nicht dem wirtschaftlichem Zwang geschuldet sind.

Gründercoaching Deutschland – Wenn die Vorbereitung nicht optimal war.

Viele Fehler werden bereits in der Vorbereitung der Gründung gemacht und rächen sich dann, wenn man gestartet hat. Die Klassiker sind für uns eine ungenaue Vorstellung von Zielgruppe, Leistungsangebot mit Alleinstellungsmerkmalen und einem echten Kundennutzen. Die Defizite können aber auch in anderen Bereichen liegen, wie die IHKs im Jahr 2010 statistisch erhoben haben.

2010 führten die IHKs rund 64.000 Gründungsberatungen durch, die deutlich zeigen, dass viele Gründer schlecht vorbereitet in die Selbstständigkeit starten. Auch wenn die Statistik nun schon ein paar Jahre alt ist, hat sich aus unserer Erfahrung in den vergangenen Jahren der Trend fortgesetzt:

Gründercoaching Deutschland für Gründungen aus der Arbeitslosigkeit (GCDAL)

Das spezielle Programm des Gründercoaching Deutschland für Gründungen aus der Arbeitslosigkeit (GCD AL) ist zum 31.12.2013 ausgelaufen.

Zuvor waren Existenzgründer, die sich aus der Arbeitslosigkeit selbständig gemacht hatten, besonders innerhalb des Gründercoaching Deutschland gefördert worden. So war der Zuschuss zu den Beratungskosten für Gründungen aus der Arbeitslosigkeit innerhalb des ersten Jahres nach Gründung bei 90% der in Rechnung gestellten Beratungskosten.

Gründercoaching Deutschland bis zum 30.04.2015

Das Gründercoaching Deutschland (GCD) ist nun in mehreren Phasen verlängert worden.

Innerhalb der ersten 5 Jahre nach Gründung werden die Beratungskosten in Höhe von maximal 800 EUR pro Beratertag im Umfang von 50 Prozent bezuschusst. Ist der Beratertagessatz höher, erhöht sich Ihr Eigenanteil entsprechend. Das insgesamt vertraglich zu vereinbarende Netto-Beraterhonorar darf die Bemessungsgrundlage von maximal 6.000 EUR nicht überschreiten. Näheres hierzu siehe Merkblatt “Gründercoaching Deutschland”.

Das Gründercoaching wird finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der KfW-Mittelstandsbank, einem Förderinstitut des Bundes.

Ausführliche Informationen bieten das Merkblatt Gründercoaching der KfW Mittelstandsbank.

Gründercoaching Deutschland ab dem 01.05.2015

Innerhalb der ersten 5 Jahre nach Gründung werden die Beratungskosten in Höhe von maximal 800 EUR pro Beratertag im Umfang von 50 Prozent bezuschusst. Ist der Beratertagessatz höher, erhöht sich Ihr Eigenanteil entsprechend. Das insgesamt vertraglich zu vereinbarende Netto-Beraterhonorar darf die Bemessungsgrundlage von maximal 6.000 EUR nicht überschreiten. Näheres hierzu siehe Merkblatt “Gründercoaching Deutschland”.

Das Gründercoaching wird finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und der KfW-Mittelstandsbank, einem Förderinstitut des Bundes.

Ausführliche Informationen bieten das Merkblatt Gründercoaching der KfW Mittelstandsbank.