EXIST-Forschungstransfer – Was ist der EXIST-Forschungstransfer?

EXIST-Forschungstransfer fördert herausragende Existenzgründungsvorhaben aus Forschung und Wissenschaft. Die forschungsbasierten Vorhaben müssen mit  aufwändigen und risikoreichen Entwicklungsarbeiten verbunden sein.

Der EXIST-Forschungstransfer besteht aus zwei Förderphasen:

  • Förderphase I: Weiterentwicklung von Forschungsergebnissen, die das Potenzial besitzen, Grundlage für eine Unternehmensgründung zu sein
  • Förderphase II: Beginn der Geschäftstätigkeit und Sicherung der externen Anschlussfinanzierung des Unternehmens

EXIST-Forschungstransfer – Wie funktioniert Förderphase I?

Wer wird in Förderphase I gefördert?

Gefördert werden Forscherteams an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, wie zum Beispiel Max Planck, Fraunhofer, DFKI usw. Es können maximal drei Wissenschaftler und technische Assistenten sowie eine Person mit betriebswirtschaftlicher Kompetenz gefördert werden.

Wie wird in Förderphase I gefördert?

Über EXIST-Forschungstransfer können Personalkosten für maximal vier Personalstellen sowie Sachkosten bis zu 250.000 Euro finanziert werden.

Die Förderphase I dauert 18 Monate und kann in Ausnahmefällen auf 36 Monate verlängert werden.

Eine Antragstellung ist jedes Jahr nur zum 31. Januar und zum 31. Juli möglich.

Vereinbaren Sie ein kostenfreies Erstgespräch!

EXIST-Forschungstransfer – Wie funktioniert Förderphase II?

Wer wird in Förderphase II gefördert?

Antragsteller von Förderphase II ist das Unternehmen, das im Verlauf von Förderphase I gegründet wurde.

Wie wird in Förderphase II gefördert?

In der Förderphase II wird ein nicht-rückzahlbarer Zuschuss von bis zu 180.000 Euro gewährt. Dieser kann jedoch maximal 75 Prozent der spezifischen Kosten des Vorhabens ausmachen.

Als weitere Voraussetzung zur Förderung stellt das Unternehmen Eigenmittel oder Beteiligungskapital im Verhältnis 1:3 (60.000 Euro) zur Verfügung.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der EXIST-Homepage.

Vereinbaren Sie ein kostenfreies Erstgespräch!

EXIST-Forschungstransfer – Was können wir tun?

Coaching bei Erstellung oder Optimierung des Geschäftsmodells

Natürlich haben Wissenschaft und Forschung Relevanz. Es ist aber etwas ganz anderes, aus einer Forschungstätigkeit ein Produkt oder eine Dienstleistung zu bilden.

Während sich die Forschungsarbeiten meist auf die Lösung der wissenschaftlichen Problemstellung fokussiert, muss sich der Fokus beim Unternehmen auf den Kunden verschieben.

Bei unseren Coachings nehmen wir aus unserer langjährigen Tätigkeit oft die Rolle des potentiellen Kunden ein und schärfen Produkt oder Dienstleistung dann so, dass es dem Kunden einen echten Mehrwert bringt.

Coaching bei Fragen zum Businessplan

Der Businessplan dokumentiert die Unternehmensstrategie, ist wichtiges Planungs- und Controllinginstrument.

Er dient weiterhin dazu, um Banken und Investoren für die Anschlußfinanzierung zu überzeugen.

Oft sind die kaufmännischen Kenntnisse in technologieorientierten Startups unterrepräsentiert. Hier helfen wir in Coachings wichtige Fragestellungen für den Businessplan zu erörtern und zu erarbeiten.

Coaching bei Fragen zur Anschlußfinanzierung

Ist der Kapitalbedarf aus der Finanzplanung des Businessplan ermittelt, stellt sich die Frage, wie der Kapitalbedarf finanziert werden soll.

Hier coachen wir die Gründer durch den Förderdschungel und begleiten auf Wunsch die Finanzierungsgespräche.

Vereinbaren Sie ein kostenfreies Erstgespräch!